Wie lackiert man MetallzĂ€une: Reinigung und Neuanstrich đŸ–Œïž

MetallzĂ€une und -gelĂ€nder, sowie andere Metallarbeiten im Außenbereich benötigen regelmĂ€ĂŸige Pflege und Instandhaltung, um Abnutzung und Verschleiß zu verhindern. Ein Neuanstrich kann Jahre halten, wenn er richtig aufgetragen wird und bestimmte Schritte wĂ€hrend des Bemalungsprozesses befolgt werden.

Im Folgenden erfahren Sie, wie Sie ZÀune und andere Metallarbeiten richtig reinigen und neu lackieren können.

Warum MetallzÀune pflegen?

Eisen ist langlebig und hĂ€lt bei regelmĂ€ĂŸiger Wartung jahrelang. Aber wo die Farbe abgenutzt ist, kann der Kontakt mit Wasser und Luft schnell zu Rost und Verfall fĂŒhren. Wenn Eisen korrodiert, dehnt es sich bis auf das Zehnfache seiner ursprĂŒnglichen GrĂ¶ĂŸe aus, was zum aufplatzen des Lacks fĂŒhren kann.

Wie man richtig reinigt und streicht

Die regelmĂ€ĂŸige Pflege von Eisenwaren wie GelĂ€ndern und Toren ist unerlĂ€sslich, um Rost und Verfall durch Luft- und Wassereinwirkung zu vermeiden.

Sie benötigen:

  • StahlbĂŒrste
  • Schleifpapier
  • FarbverdĂŒnnung als Reiniger und ein Tuch (wichtig: Keine seifenhaltigen Reiniger, oder Scheuermilch nutzen. (Diese werden aus FettsĂ€uren hergestellt und eignen sich daher nicht dazu, Fett zu lösen.)
  • Kreppband, Zeitungen
  • Metallschutzlack
  • Pinsel, Malerrolle oder Airless-Spritzpistole 
  • evtl. KnieschĂŒtzer, Schutzbrille, Staubmaske und Arbeitshandschuhe

1) Alte Farbe abbĂŒrsten

Verwenden Sie eine StahlbĂŒrste, um alle losen und alten abblĂ€tternden Farbschichten zu entfernen. Dies ist wichtig, da sich die neue Farbe nicht mit der vorhandenen verbindet. Alle rostigen Stellen sollten grĂŒndlich abgeschliffen werden.

2) Moos und Unkraut entfernen

Kratzen Sie Moos und Flechten ab und entfernen Sie Unkraut. Schneiden Sie die gesamte Vegetation, die mit dem GelĂ€nder in BerĂŒhrung kommt, zurĂŒck

3) FĂŒr den Anstrich vorbereiten

Vorhandene Lackierungen mĂŒssen mit mittelhartem Schleifpapier aufgeraut werden, um eine gute Haftung fĂŒr die neue Farbe zu erzielen. Nasses Schleifpapier verhindert das "Verstopfen" des Papiers. Nassschleifen ist zudem ratsam, da es Staub reduziert. FĂŒr ein perfektes Finish reiben Sie um die Kanten herum

4) Fett und Schmutz entfernen

Waschen Sie das GelĂ€nder mit einem sauberen, feuchten Tuch und dem Reiniger grĂŒndlich ab. Dadurch werden Staub, Dreck und auch fettige Ablagerungen entfernt. Wenn die GelĂ€nder vollstĂ€ndig sauber sind, verwenden Sie ein neues Tuch und viel Wasser, um den Reiniger wegzuspĂŒlen

5) Pflanzen vor Farbspritzern schĂŒtzen

Decken Sie zum Schutz der Pflanzen in der Umgebung des Zaun diese mit Karton ab. Praktisch zum befestigen von Pappen sind Stöcker,  die Sie abwechselnd auf beiden Seiten in den Boden drĂŒcken

6) Letzte Vorbereitungen treffen

Kleben Sie mit Malerkrepp alles ab was nicht bestrichen werden soll. FĂŒr grĂ¶ĂŸere FlĂ€chen wie  Mauerwerk und SĂ€ulen benutzen Sie alte Zeitungen mit Klebeband. 

ÜberprĂŒfen Sie die Wettervorhersage: Am besten ist ein warmer, leicht bewölkter Tag; streichen Sie nicht, wenn Wind oder Regen vorhergesagt wird und vermeiden Sie die Monate November bis Februar, da es dann meist zu kalt und feucht ist, damit die Farbe richtig aushĂ€rten kann. Die meisten Lacke sollten nicht bei unter 10°C trocknen.

7) Neue Anstriche auftragen

Spritzen, rollen oder streichen Sie einen neuen Anstrich auf. Verwenden Sie nicht zu viel Lack auf einmal und verteilen Sie ihn gleichmĂ€ĂŸig, um Nasen und Tropfen zu verhindern.

Zwei dĂŒnne Schichten sind wirksamer als eine dickere. Lassen Sie den ersten Anstrich 24 Stunden trocknen, bevor Sie mit dem zweiten beginnen.

 

Finden Sie bei uns im Farbenlöwe Shop den bewÀhrten 3in1-Metallschutzlack und alles weitere was Ihnen das zum beste Ergebnis bietet. Ihr Zaun kann schon bald aussehen wie neu!

Beachten Sie dabei auch unsere hilfreichen Anwendungshinweise.